Drostanolon Propionat (Masteron)

Drostanolon Propionat (Masteron), Dromostanolon Propionat kaufen!

Drostanolon Propionat (Masteron) Informationen:

Masteron (Dromostanolon Propionat bzw Drostanolon Propionat) erfreut sich mittlerweile wieder grösster Beliebtheit. Drostanolon Propionat hat sich genau dies auch verdient!

Wenn man keine große Menge an injizierbarem Testosteron verwenden möchte und entweder kein Trenbolon dann ist Masteron (Drostanolon Propionat) oft die ideale Wahl. Für die Verwendung als Teil eines Steroid Stacks oder in einigen Fällen auch als alleiniges injizierbares Steroid für einen Steroidzyklus.

Drostanolon Propionat (Masteron) Empfehlung:

Als Propionat Ester besitzt Drostanolon Propionat (Masteron) eine Halbwertszeit von etwa zwei Tagen. Weshalb es vorzugsweise mindestens jeden zweiten Tag oder noch besser jeden Tag injiziert werden sollte. Eine Enantat Ester Version, die eine Halbwertszeit von etwa 5 Tagen besitzt, ist seit einiger Zeit erhältlich. Diese Version von Masteron kann auch nur zweimal wöchentlich injiziert werden.

Die traditionelle (Drostanolon Propionat) Form von Drostanolon Propionat Masteron ist für kurze Steroidzyklen oder für die Verwendung am Ende eines längeren Steroidzyklus von Vorteil. Da sie einen schnellen Übergang von hohen, anabol effektiven Blutspiegeln zu Spiegeln, die niedrig genug sind, um eine Erholung der natürlichen Testosteronproduktion zu ermöglichen, erlaubt.

Einfach gesagt tut Masteron / Drostanolon Propionat das, was es tun soll, sehr gut und besitzt ein so mildes Nebenwirkungsprofil, wie es für ein anaboles Steroid möglich ist. Ich kenne niemanden, der von diesem Steroid enttäuscht wurde, wenn er ausreichende Dosierungen verwendet hat.

Drostanolon Propionat / Masteron im Vergleich zu anderen Steroiden:

Viele haben Drostanolon Propionat Masteron als „schwaches“ Steroid bezeichnet. Doch das ist definitiv nicht der Fall. Das, was schwach war, waren häufig die verwendeten Dosierungen! Dosierungen dieses Wirkstoffes waren in der Vergangenheit aufgrund der Seltenheit, des hohen Preises und der niedrigen Konzentration der Zubereitungen (100 mg pro ml) für gewöhnlich niedrig. Doch sowohl Verfügbarkeit als auch Preis haben sich in den letzten Jahren deutlich verbessert.

Wenn es als Teil eines Steroid Stacks verwendet wird, fällt der Beitrag von Drostanolon Propionat Masteron pro Milligramm mindestens so hoch wie der von Testosteron, Boldenon (Equipoise), Nandrolon (Deca) oder Methenolon (Primobolan) aus. Wenn man jedoch nur 100 oder 200 mg pro Woche zu einem Steroid Stack hinzufügt, dann wird man natürlich durch eine so niedrige Dosis keine großen Veränderungen erreichen.

Drostanolon Propionat / Masteron Stacks:

Drostanolon Propionat Masteron kann als das einzige injizierbare Steroid verwendet werden: in diesem Fall bevorzuge ich Dosierungen im Bereich von 500 bis 700 mg pro Woche. Ein Drostanolon Propionat/Dianabol Stack ist jedoch effektiver, was auch für einen Drostanolon Propionat Masteron/Anavar Stack gilt. Auch Testosteron ist gut mit Drostanolon Propionat Masteron kombinierbar.

Eine andere Verwendung von Drostanolon Propionat Masteron, die in letzter Zeit häufiger beobachtet werden kann, ist die Kombination mit Trenbolon. Anders als bei einer Kombination mit Dianabol oder Anavar gibt es hierbei nur eine additive und keine synergistische Wirkung. Die zusätzliche Verwendung von Masteron erlaubt jedoch eine niedrigere Trenbolon Dosierung. Während man bei einem geringeren Potential für Trenbolon spezifische Nebenwirkungen wie nächtliches Schwitzen, eine gesteigerte Aggressionsneigung und Schlaflosigkeit trotzdem sehr ähnliche oder gleichwertige Vorzüge erzielt.

Drostanolon Propionat Masteron ist in Kombination mit Testosteron gut für eine selbstverordnete Hormonersatztherapie geeignet. 100 mg Masteron und 100 mg Testosteron pro Woche können z.B. bezüglich der Vorzüge im Hinblick auf die Körperentwicklung 200 mg Testosteron alleine überlegen sein, während diese Kombination aufgrund der niedrigeren resultierenden Östradiol (Östrogen) und DHT Spiegel geringere Nebenwirkungen besitzt.

Probleme bei der alleinigen Verwendung von Drostanolon Propionat:

Ich empfehle die alleinige Verwendung von Drostanolon Propionat Masteron für einen Steroidzyklus oder eine Hormonersatztherapie nicht, da die Östradiolspiegel hierbei typischerweise zu stark abfallen. Die Kombination mit mindestens 100 mg Testosteron pro Woche, mindestens 10 mg Dianabol pro Tag oder mindestens 700 IU HCG pro Woche wird während einem Drostanolon Propionat Masteron Zyklus normale Östradiolspiegel aufrechterhalten, wenn man dies möchte.

Mögliche Nebenwirkungen von Drostanolon Propionat /Masteron:

Drostanolon Propionat Masteron aromatisiert nicht (Umwandlung in Östrogen), wird durch das 5-AR Enzym nicht in DHT umgewandelt oder in seiner Wirkung verstärkt und stellt als nicht alpha-17-alkyliertes Steroid kein Problem für die Leber dar. In dieser Hinsicht und auch im Bezug auf alle anderen Nebenwirkungen kann Masteron am besten mit Primobolan verglichen werden.

Was seine positiven Wirkungen als Teil eines Steroidzyklus angeht, ist Drostanolon Propionat Masteron im Bezug auf Muskelaufbau und Fettabbau pro Milligramm mindestens genauso effektiv wie Primobolan und scheint für die Muskelhärte sogar noch besser zu sein.

Drostanolon Propionat / Masteron als Antiöstrogen:

Drostanolon Propionat (Dromostanolon) hat den Ruf eine Antiöstrogenaktivität zu besitzen, doch in der Realität ist diese Wirkung nur schwach ausgeprägt. Wenn ein Steroidzyklus aufgrund der Verwendung aromatisierender Steroide substanziell exzessive Östrogenspiegel produziert, dann wird die Aufnahme von Masteron (Drostanolon Propionat) in diesen Zyklus dieses Problem nicht beheben. Stattdessen sollte ein Aromatasehemmer wie Letrozol oder Anastrozol verwendet werden. Wenn jedoch nur moderate Mengen aromatisierender Steroide verwendet werden, dann kann Drostanolon Propionat in vielen Fällen als einziger Antiöstrogen Wirkstoff ausreichend sein.

Mögliche Nebenwirkungen von Drostanolon Propionat:

  • Akne, beschleunigter Ausfall des Kopfhaares- selten bei Drostanolon Propionat
  • erhöhtes Aggressivitätspotential- selten bei Drostanolon Propionat
  • Verschlechterung der Blutfettwerte- selten bei Drostanolon Propionat
  • Erhöhung des Blutdrucks- selten bei Drostanolon Propionat